Liebeshungriger König regiert die Festwochen

Bild: ALEXI PELEKANOS
Ein blutiger Kampf um politische Einflussnahme, Macht und sexuelle Lüsternheit wird ab heute auf der Bühne des Schauspielhauses ausgefochten.

Mit der Neuinszenierung des Historiendramas von Christopher Marlowes "Edward II. Die Liebe bin ich" erzählt Regisseurin Nora Schlocker die tragische Geschichte des Niedergangs des blindwütig liebenden König Edward II., der seinen ausschweifenden Lebenswandel öffentlich zur Schau stellt. festwochen.at.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen