Artilleriegranate bei Arbeiten in Wien entdeckt

Der Entminungsdienst kümmerte sich um die circa 140 kg schwere Granate
Der Entminungsdienst kümmerte sich um die circa 140 kg schwere GranateBild: LPD Wien
Bei Grabungsarbeiten in Wien-Liesing ist am Mittwoch eine Artilleriegranate gefunden worden. Ein Sperrkreis von rund 100 Metern wurde errichtet.
Wie die Polizei berichtet, wurde die Artilleriegranate gegen 8.45 Uhr bei Grabungsarbeiten im Bereich der Scherbangasse im 23. Bezirk gefunden.

Bis zum Eintreffen eines sprengstoffkundigen Beamten wurde ein Sperrkreis von knapp 100 Meter um den Fundort errichtet, so die Polizei.

Zünder entfernt

Der Entminungsdienst kümmerte sich daraufhin um die circa 140 kg schwere Granate. Nach der Entfernung des Zünders wurde das Kriegsrelikt abtransportiert. (red)

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiesingNewsWienPolizei

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren