Polizei sucht Opfer von Teenie-Straßenräuber

Der 17-Jährige wird mehrerer Raubdelikte verdächtigt.
Der 17-Jährige wird mehrerer Raubdelikte verdächtigt.Bild: LPD Wien
Die Polizei sucht nach möglichen weiteren Opfern eines 17-jährigen Burschen, der verdächtigt wird, mehrere Raubüberfälle begangen zu haben.

Der 17-jährige Bursch (Staatsangehörigkeit Russische Föderation) steht im Verdacht, mehrere Raubdelikte begangen zu haben.

Am Abend des 23. Dezembers 2018 soll der Jugendliche in Liesing gegen 20 Uhr ein Opfer bedroht und diesem Bargeld abgeknöpft haben.

Am 19. Jänner 2019 habe der 17-Jährige gemeinsam mit einem 15-Jährigen und einem weiteren Unbekannten wieder zugeschlagen. Das Trio wird verdächtigt, gegen 18.40 Uhr am Liesinger Platz drei Opfer ausgeraubt zu haben. Dabei wurden Bargeld und Kopfhörer gestohlen.

"Der 17-Jährige ist namentlich bekannt, konnte bis dato aber noch nicht festgenommen werden", teilt die LPD Wien am Donnerstag mit.

Der 15-Jährige konnte ausgeforscht werden. Er stritt die Taten im Zuge einer Vernehmung allerdings ab. Der dritte Unbekannte konnte bisweilen nicht ausgeforscht werden.

Gibt es noch Opfer?

Die Polizei erhofft sich durch Veröffentlichung des Fotos des Verdächtigen "Hinweise, auch vertraulich, zu dem Aufenthaltsort der gesuchten Person und auch Informationen zur Ausforschung weiterer Opfer bzw. bislang nicht zur Anzeige gebrachten Straftaten" (unter der Telefonnummer 01-31310 DW 57210).

Die Bilder des Tages:

(ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWiener WohnenFahndung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen