Lily Allen entschuldigt sich im Namen Englands bei F...

"Ich entschuldige mich im Namen meines Landes. Es tut mit leid, was wir euch durchmachen lassen", sprach die deutlich berührte Lily Allen tränenreich in die Kameras. Die Sängerin besuchte für eine BBC-Doku Kinder im berüchtigten Flüchtlingslager "Dschungel" im französischen Calais.

"Ich entschuldige mich im Namen meines Landes. Es tut mit leid, was wir euch durchmachen lassen", sprach die deutlich berührte tränenreich in die Kameras. Die Sängerin besuchte für eine BBC-Doku Kinder im berüchtigten Flüchtlingslager "Dschungel" im französischen Calais.

Zwischen 600 und 1.000 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben derzeit in dem Camp nahe der französichen Hafenstadt am Ärmelkanal. Viele von ihnen versuchen fast täglich, auf illegalem Weg unter oder auf Lkws durch den Eurotunnel auf die britischen Inseln zu gelangen.

Ein 13-jähriger Junge aus Afghanistan erzählt der Sängerin, wie er und seine Leidensgenossen jeden Tag aufs Neue ihr Glück versuchen. Dabei verliert Allen die Fassung und bittet den Buben stellvertretend für alle Flüchtlinge im Namen ihres Landes um Entschuldigung.

"Das Leben ist einfacher, wenn man die Augen verschließt"

"Ich bin eine Mutter von zwei kleinen Mädchen. Falls jemals irgendwas in unserm Land passieren sollte und sie zur Flucht gezwungen sind, hoffe ich, dass andere Teile der Welt hilfreicher sind".

In ihrer typisch ehrlichen Art und Weise fügte sie hinzu, dass " das Leben einfacher ist, wenn man die Augen vor diesen Dingen verschließt". Doch das sei nicht "die korrekte Antwort auf eine humanitäre Krise". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen