Lindsay Lohan weint über Fehlgeburt

Lindsay Lohan avancierte vom Kinderstar zur Skandalnudel, stand unzählige Male vor Gericht, wurde zu Strafen verdonnert, versank im Drogensumpf, war in Rehab und wurde rückfällig. Nun schockiert sie in der finalen Folge ihrer Doku-Serie "Lindsay". Unter Tränen erzählt sie von einer Fehlgeburt, die die 27-Jährige während des Drehs erlitt.

Lindsay Lohan avancierte vom Kinderstar zur Skandalnudel, stand unzählige Male vor Gericht, wurde zu Strafen verdonnert, versank im Drogensumpf, war in Rehab und wurde rückfällig. Nun schockiert sie in der finalen Folge ihrer Doku-Serie "Lindsay". Unter Tränen erzählt sie von einer Fehlgeburt, die die 27-Jährige während des Drehs erlitten haben soll.

Das Finale von Lindsays Doku-Serie dauert zwei Stunden und rührte die Zuschauer zu Tränen. Auf Oprah Winfreys Network "OWN" bricht sie in Tränen aus und erzählt, was hinter ihrer zweiwöchigen Auszeit steckt.

Lindsay erzählt unter Tränen von der Fehlgeburt

Lindsay erzählt, dass sie ein Baby verlor. In der Serie heißt es einmal, dass Lindsay nicht runterkommen will. "Ich konnte mich nicht bewegen, ich war krank. Mental", erklärt die Schauspielerin und schildert unter Tränen ihr Leid.

Über den Kindsvater verrät Lohan nichts. Auch nicht, wie weit sie in der Schwangerschaft war oder warum sie ihr Baby verlor.

Lindsays Mutter wusste nichts

Sogar Lindsays Mutter dürfte über die Enthüllung überrascht gewesen sein, immerhin twitterte sie laut "Bild" kurz nach der Ausstrahlung der Sendung "Oprah, ruf mich an". Kurz darauf wurde der Tweet gelöscht.

durch die Medien. Die Liste soll am Set von "Lindsay" jemand abfotografiert haben.

. Sie soll beim "Weißen Fest" Autogramme geben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen