Linzer Zoo sagt "Nein" zu Hängebrücke

500 Meter lang und 110 Meter hoch. Die neue Hängebrücke in Linz hat es in sich. Der Linzer Zoo allerdings lehnt sie ab.
500 Meter lang und 110 Meter hoch. Die neue Hängebrücke in Linz hat es in sich. Der Linzer Zoo allerdings lehnt sie ab.Hoch4 Erlebniswelt Leopoldsberg
Die spektakulare Hängebrücke über die Donau in Linz scheiden sich die Geister. Nun hat sich auch der Linzer Zoo gegen die Pläne ausgesprochen.

500 Meter lang und 110 Meter über der Donau soll sie schweben, die Linzer Hängebrücke. Vom Zoo auf der Urfahraner Seite bis zur Franz-Josef-Warte in Linz soll sie gebaut werden. 4,5 Millionen Euro will ein Investor locker machen, um die Brücke zu bauen. Doch nicht bei allen kommt das Projekt gut an.

In einem Brief (er liegt "Heute" vor) an Bürgermeister Klaus Luger (ein Fan des Projekts) und an alle Mitglieder der Stadtregierung spricht sich nun auch der Linzer Zoo gegen das Projekt aus. Darin heißt es kurz und bündig:

"Der Vorstand, die Rechnungsprüfer und die Geschäftsführung des Linzer Tiergartens haben sich mit dem Projekt Hängebrücke 2,5 Jahre intensiv befasst und sind nach langem Abwägen einstimmig zu der Meinung gekommen, dass das Projekt Hängebrücke den Zielen und der Weiterentwicklung eines wissenschaftlich geführten Zoos entgegensteht."

Deshalb stimme der Zoo dem Projekt Hängebrücke auf dem Gelände des Tiergartens nicht zur, heißt es abschließend.

SPÖ und FPÖ für Brücke

Dabei hätte der Zoo sogar ein eigenes Parkdeck bekommen, um mehr Parkplätze (auch für die Brückenbesucher) zu schaffen.

Im Gemeinderat haben sich bisher nur SPÖ und FPÖ klar für das Projekt ausgesprochen. Grüne und Neos sind ausgewiesene Gegner der Hängebrücke, weil dadurch die Natur nachhaltig zerstört werde.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNaturZoo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen