Liste Pilz: FPÖ führt Krieg gegen legales Cannabis

Dieser Automat wird zum Streitthema.
Dieser Automat wird zum Streitthema.Bild: Helmut Graf
Der CBD-Automat auf der Mariahilfer Straße spaltet weiterhin die Gemüter. Die Liste Pilz verweist darauf, dass dabei alle Gesetze eingehalten wurden.
Daniela Holzinger, Gesundheitssprecherin der Liste Pilz, zeigt sich sowohl geschockt als auch verwundert über die Aussendung des FP-Bezirkobmanns Leopold Kohlbauer. Dieser zeigte sich zuvor nämlich völlig entrüstet über einen "Cannabis Automaten" auf der Mariahilfer Straße. Seiner Ansicht nach, würde man damit die Menschen zum Drogenkonsum auffordern.

Ganz anders sieht das Holzinger. Sie verweist darauf, dass in diesem Fall alle Gesetze eingehalten wurden. Denn bei dem Automaten in Wien-Neubau kann man lediglich Cannabisblüten mit Cannabidiol (CBD) erwerben. Dieser Inhaltsstoff löst jedoch keinen Rausch aus. "Das für den Rausch verantwortliche THC hingegen, kommt in diesen Pflanzen, um die es hier geht, so gut wie nicht vor", so Holzinger.

FPÖ fordert Entfernung

Die Politikerin wirft Kohlbauer zudem vor "keine Ahnung von der Materie" zu haben. Das hätte er mit seiner Aussendung bewiesen. Aus diesem Grund lege sie ihm ans Herz Lösungen zu entwickeln, um den 340.000 alkoholkranken Menschen in Österreich zu helfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der FP-Politker erklärte zuvor in seiner Aussendung, dass "derartige Substanzen" in Apotheken und nur auf Rezept verkauft werden sollen. Aus diesem Grund fordert Kohlbauer die sofortige Entfernung des Automaten.

(slo)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NeubauNewsWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen