2:0! Austria schlägt LASK und verlässt Tabellenkeller

Bild mit Seltenheitswert: die Austria beim Jubeln
Bild mit Seltenheitswert: die Austria beim JubelnGEPA
Die Austria feierte in der siebenten Runde den ersten Sieg, jubelte auswärts gegen den LASK über einen 2:0-Erfolg. 

Riesenjubel bei der Austria, Katerstimmung in Linz. Die "Veilchen" bezwangen den LASK auswärts mit 2:0 (0:0), feierten ihren ersten Saisonsieg und gaben damit die "Rote Laterne" ab. Die Treffer erzielten Eric Martel, der in Minute 76 nach einem Eckball zur Stelle war, und aus einem Konter "Joker" Noah Ohio (95.).

Die Austria verbesserte sich auf Rang zehn, hält nun bei sieben Zählern, liegt nur noch einen Punkt hinter Rapid. Der LASK hingegen stürzte auf Platz elf ab.

Der Sieg der Wiener war verdient – aber nicht unglücklich. Denn der Treffer zum 1:0 wurde vom Video-Referee wegen eines möglichen Handspiels überprüft. Die TV-Bilder zeigen ein Vergehen, das Tor behielt jedoch seine Gültigkeit.

"Es ging so schnell. Der Ball ist mir in die Weichteile gesprungen, ich hab ihn dann reingespitzelt", meinte Martel. 

Auch beim vermeintlichen 2:0 schritt der VAR ein. Ohio schob nach einem Fehler in der LASK-Defensive ein, stand jedoch knapp im Abseits (90.).

Goiginger vergeigt Ausgleich

Auf der anderen Seite ließ Thomas Goiginger eine Top-Chance aus. Er versuchte es aus spitzem Winkel, statt auf den in der Mitte frei stehenden Karamoko zu passen. Ohio machte im Finish den Sack zu (95.).

Während die Austria den "Dreier" bejubelte, skandierten einige Fans in Pasching "Thalhammer raus". "In der Liga liegen wir weit hinter den Erwartungen zurück", musste der Coach eingestehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LASK LinzFK Austria Wien