4:0! Dortmund zerlegt Schalke nach Corona-Pause

Erling Haaland bejubelt den ersten Liga-Treffer nach der Corona-Pause.
Erling Haaland bejubelt den ersten Liga-Treffer nach der Corona-Pause.Picturedesk
Borussia Dortmund ist mit einem 4:0-Kantersieg aus der Corona-Pause zurückgekommen. Die Schwarz-Gelben fertigten den Revier-Rivalen Schalke ab. Leipzig patzte mit einem 1:1-Remis gegen Freiburg.

Im völlig leeren Signal Iduna Park hatte Erling Haaland da weitergemacht, wo er vor der Corona-Zwangspause aufgehört hatte. Der Ex-Salzburger schoss den BVB in der 28. Minute nach Querpass von Thorgan Hazard mit 1:0 in Front. Es war der erste Bundesliga-Treffer seit 66 Tagen. Und der Zehnte im neunten Liga-Spiel für den norwegischen Knipser. 

Raphael Guerreiro mit einem Doppelpack (45., 63.) und Hazard nach einem sehenswerten Konter (48.) fixierten den Derby-Kantersieg der Schwarz-Gelben. Schalke (mit Guido Burgstaller ab der 46. Minute, Alessandro Schöpf ab der 74. Minute) blieb völlig harmlos. 

Mit dem 16. Saisonsieg rücken die Dortmunder bis auf einen Zähler an Leader Bayern München heran. Der Meister gastiert am Sonntag bei Union Berlin. 

Leipzig verpatzt den Start

RB Leipzig erwischte nach der Corona-Pause einen Fehlstart. Mit Konrad Laimer und Marcel Sabitzer (ab der 69. Minute) mussten sich die Bullen mit einem 1:1-Remis gegen Freiburg (mit Philipp Lienhart) geschlagen geben. Manuel Gulde hatte den Ball in der 34. Minute per Ferse zur Freiburger Führung über die Linie gedrückt, Yussuf Poulsen erst in der 77. Minute ausgeglichen. Robin Kochs vermeintlicher Siegtreffer in der 93. Minute wurde vom Video-Referee nach einer Abseitsstellung nicht anerkannt.

Die Elf von Julian Nagelsmann bleibt Tabellen-Dritter, vier Punkte hinter den Bayern. Freiburg schob sich auf Rang sieben vor.

Labbadia-Debüt geglückt

Das Trainer-Debüt von Bruno Labbadia bei der Hertha ist geglückt. Die Berliner starteten mit einem 3:0-Erfolg über Hoffenheim (mit Stefan Posch, Christoph Baumgartner und Florian Grillitsch) ins Liga-Finish. Ein Eigentor von Kevin Akpoguma (58.) brachte den Hauptstadt-Klub in Front, Vedad Ibisevic (60.) und Matheus Cunha (74.) fixierten den Endstand. 

Mit Kevin Stöger und Markus Suttner (bis zur 61. Minute) kam Fortuna Düsseldorf im Abstiegs-Duell gegen Schlusslicht Paderborn nicht über ein 0:0-Remis hinaus, hatte gleich vier Mal Stangen-Pech. Oliver Glasners Wolfsburger feierte mit Xaver Schlager einen späten 2:1-Erfolg in Augsburg. Daniel Ginczek ließ die "Wölfe" in der 91. Minute jubeln. Die Wolfsburg-Führung durch Renato Steffen (43.) hatte Tin Jedvaj in der 54. Minute ausgeglichen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account heute.at Time| Akt:
Deutsche BundesligaBorussia DortmundSchalke 04

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen