3:0-Sieg gegen Nordmazedonien: Holland bleibt makellos

Die Niederländer jubeln gegen Nordmazedonien.
Die Niederländer jubeln gegen Nordmazedonien.Picturedesk
Die Niederlande haben auch ihr drittes EM-Gruppenspiel für sich entschieden, schlugen am Montagabend Nordmazedonien mit 3:0.

Memphis Depay nach einem schnellen Doppelpass mit Donyell Malen (24.) und ein Doppelpack von Georginio Wijnaldum (51., 58.) sorgten in der Amsterdamer Johan-Cruyff-Arena für klare Verhältnisse.

Damit hält die "Elftal" beim Punktemaximum von neun Zählern. Die "Oranje" waren bereits vor dem letzten Spiel als Sieger der Gruppe C festgestanden. Im Achtelfinale geht es am Sonntag gegen einen Gruppen-Dritten.

Dabei waren die Nordmazedonier im letzten Spiel von Kapitän Goran Pandev, der seine Teamkarriere beendet, noch besser ins Spiel gestartet. Aleksandar Trajkovski hatte bereits in der zehnten Minute den vermeintlichen Führungstreffer des EM-Neulings erzielt. Aufgrund einer Abseitsstellung zählte das Tor allerdings nicht. In der 21. Minute war der Mallorca-Kicker an der Stange gescheitert. Und auch der vermeintliche Ehrentreffer durch Darko Churlinov zählte in der 72. Minute nicht.

Nordmazedonien, das bereits zuvor als Gruppen-Letzter feststand, bleibt somit bei der ersten EM-Teilnahme ohne Punkt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen