Fussball

Liendl-Hattrick, drei Elfer! WAC holt 4:1 bei Feyenoord

Der Wolfsberger AC hat wieder einmal ein Europacup-Wunder vollbracht! Der WAC bezwang Feyenoord Rotterdam auswärts mit 4:1.

Phillip Platzer
Teilen
Michael Liendl glänzt als doppelter Elferschütze.
Michael Liendl glänzt als doppelter Elferschütze.
Picturedesk

Drei Elfer, ein Liendl-Hattrick und Holländer, die gefühlte dreißig Chancen vernebeln - so brutal kann Fußball sein! Die Kärntner hatten in Rotterdam alle Fußballgötter auf ihrer Seite und sorgten für eine handfeste Sensation!

Michael Liendl wurde zum Man-of-the-Match für den WAC, nach 13 Minuten stand's schon 2:0 in Rotterdam, der 35-Jährige trat zwei Mal vom Elferpunkt an und blieb beide Male cool.

    Europa League: Rapid gegen Arsenal
    Europa League: Rapid gegen Arsenal
    gepa pictures

    Feyenoord drückte vor allem nach der Pause brutal an, machte dank Steven Berghuis (53.) den Anschlusstreffer. Doch statt des Ausgleichs gab es nur einen Stangenschuss und einen verhängnisvollen Konter. Liendl sprang die Kugel vor die Füße - 3:1 für Wolfsberg nach genau einer Stunde.

    Das war's aber noch nicht, Dejan Joveljic versenkte auch den dritten WAC-Elfmeter an diesem Abend zum 4:1, Kopfschütteln bei den Holländern und Trainer Dick Advocaat.

    Wolfsberg ist mit vier Punkten Tabellenführer, ZSKA Moskau und Dinamo Zagreb trennten sich mit einem 0:0.