Sternschnuppen-Nacht im "Heute"-LIVE-Stream

Perseidennacht: Zum ersten Mal überhaupt überträgt "Heute" gemeinsam mit dem Naturhistorischen Museum das Himmelsspektakel die ganze Nacht live.
Nur wenige Stationen weltweit übertragen das Himmelsspektakel via Live-Stream. Das liegt nicht zuletzt daran, dass es komplex ist, das Phänomen visuell festzuhalten. Seit Ende Juni 2018 ist das Naturhistorisches Museum Wien jedoch im Besitz einer neuen Meteor-Radarstation. Ein ganz spezielles Gerät, dass Sternschnuppen unabhängig von Licht und Wetter sichtbar macht - und zwar Tag und Nacht.

Meteor-Radarstation des Naturhistorisches Museums

Die Radarsignale werden über eine Empfängerantenne auf dem Dach des Hauptgebäudes des NHM Wien erfasst und können in einer Meteor-Radarstation im Meteoritensaal akustisch und visuell verfolgt werden.

"In Saal 5 haben unsere Besucherinnen und Besucher damit die Möglichkeit, das Dauer-Bombardement unter dem die Erde steht, sehen und hören zu können", erklärt Christian Köberl, Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Wien.

Sternschnuppennacht 2018 im LIVE-Stream

In der Sternschnuppennacht am kommenden Sonntag, von 12. auf 13. August, kommt die Meteor-Radarstation für "Heute"zum Einsatz. Wir übertragen die Perseiden die ganze nacht im Live-Stream.

Naturhistorisches Museum Wien
Web: www.nhm-wien.ac.at
Wiederkehrender Meteorstrom

Die Perseiden sind ein jährlich in der ersten Augusthälfte wiederkehrender Meteorstrom, der in den Tagen um den 12. August ein deutliches Maximum an Sternschnuppen aufweist. Der Radiant, der scheinbare Ursprung dieses Stroms, liegt im namensgebenden Sternbild Perseus.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die beste Beobachtungszeit liegt zwischen etwa 2 und 4 Uhr, wo die Kassiopeia ("Himmels-W") fast im Zenit steht und Perseus im Osten rund 20° tiefer. In dieser Zeitspanne sind die meisten Perseiden zu sehen, weil ihr Radiant am Sternhimmel in Bewegungsrichtung der Erde liegt (sie also direkt in den Perseidenschwarm läuft).

Auch in den Tagen davor und danach sind nach Mitternacht meist 10–30 Perseiden pro Stunde zu sehen. Die Perseiden gehören zu den eindrucksvollsten Sternschnuppenschwärmen und haben in der Geschichte einige Ausnahmeereignisse hervorgebracht.

Wo Sie die Perseiden am besten sehen können

So fotografieren Sie die Perseiden am besten

Die Perseiden kommen – das Wetter spielt mit

Sternschnuppen-Partys in Wien und Umgebung

Was sind Sternschnuppen eigentlich?

(mp)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
VideoÖsterreichAstrologieSternschnuppen-Nacht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen