Verstappen siegt zum WM-Finale in Abu Dhabi

Max Verstappen
Max VerstappenImago Images
Der letzte Sieger der Formel-1-Saison 2020 heißt Max Verstappen. Der Red-Bull-Star setzt sich in Abu Dhabi vor Bottas und Weltmeister Hamilton durch.

Max Verstappen triumphierte am Sonntag im letzten Saisonrennen der Formel 1. Der Niederländer dominierte das Wochenende in Abu Dhabi. Der Polesetter feierte einen Start-Ziel-Sieg.

Der Niederländer setzte sich in einem ereignisarmen Grand Prix mit 15 Sekunden Vorsprung auf Mercedes-Pilot Valtteri Bottas und dessen Teamkollegen, Weltmeister Lewis Hamilton, durch.

Hamilton hatte sich erst kurz vor dem Wochenende von seiner Covid-19-Erkrankung erholt, noch über Müdigkeit geklagt. Dem Briten war der Weltmeistertitel schon seit seinem Sieg in der Türkei sicher. Durch seinen siebenten Titel hat er mit Rekordhalter Michael Schumacher gleichgezogen.

Die Stimmen

Verstappen: "Der gute Start war wichtig. Wir haben alles richtig gemacht. Wir haben uns das Tempo gut einteilen können. Ich genieße das Podium."

Bottas: "Red Bull war so schnell. Die haben das Rennen von Anfang bis zum Ende kontrolliert. Ich glaube, es war ein solides Rennen von mir. Ich denke, ich hätte nicht mehr aus dem Auto rausholen können. Der Rückstand ist etwas überraschend. Ich hab es schon am Teamradio gesagt, alle waren fantastisch. Nicht umsonst gewinnt man sieben Mal in Folge die Weltmeisterschaft."

Hamilton: "Wenn ich die letzten Wochen bedenke, bin ich glücklich, dass ich überhaupt mitfahren konnte. Das ganze Jahr hatte ich keine Probleme, aber das war heute für mich körperlich sehr fordernd. Letzte Woche konnte ich mir noch nicht vorstellen, dass ich hier bin. Darum bin ich dankbar, dass ich hier bin. Ich kann Max nur gratulieren."

Fragezeichen hinter Albon

Verstappen-Kollege Alex Albon verpasste als Vierter das Podium. Sein Cockpit soll wackeln, es ist unklar, ob er auch im kommenden Jahr für Red Bull an den Start gehen wird. Hinter Albon wurden die beiden McLaren Lando Norris und Carlos Sainz Fünfter und Sechster.

Daniel Ricciardo wurde im Renault Siebenter und durfte sich in der letzten Rennrunde noch über einen Extrapunkt freuen. Er entriss Verstappen in letzter Sekunde die schnellste Rennrunde.

Vettel-Abschied

Sebastian Vettel verabschiedete sich mit einem 14. Platz von seinem Rennstall Ferrari. Es war das letzte Rennen des vierfachen Weltmeisters für die Scuderia. Ein fünfter Titel war ihm bei den Italienern nicht vergönnt. Ferrari hat seinen Vertrag nicht verlängert, der Deutsche geht im kommenden Jahr für Aston Martin an den Start. Sein Teamkollege Charles Leclerc wurde 13.

Sergio Perez, der Sieger des vergangenen Wochenendes, schied nach einem Defekt seines Racing-Point-Boliden aus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen