Liverpool-Bus blockiert, Fan-Proteste vor dem Stadion

Fans protestieren vor dem Old Trafford.
Fans protestieren vor dem Old Trafford.Picturedesk
Schon wieder ein Zwischenfall vor dem Premier-League-Duell zwischen Manchester United und Liverpool. Der "Reds"-Bus wurde blockiert. 

Nachdem das englische Traditionsduell vor knapp zwei Wochen abgesagt werden musste, weil United-Fans gegen Besitzer Joel Glazer protestiert, das Stadiongelände gestürmt hatten, kam es nun am Donnerstag zu einem weiteren Zwischenfall. 

Ein Bus des entthronten englischen Meisters der letzten Saison war unweit des Mannschaftshotels von Fans gestoppt worden. Quer über die Straße parkende Autos hatten den Bus am Weiterfahren gehindert. Englischen Medienberichten zufolge sollen im Bus allerdings keine Spieler gesessen sein. 

Die Polizei hatte anrücken müssen, konnte die Blockade nach wenigen Minuten wieder beenden. Der Bus setzte daraufhin die Fahrt Richtung Old Trafford fort. 

Proteste vor dem Stadion

Doch auch vor der United-Heimstätte setzten sich die Proteste fort. Fans hatten rund um das Stadion der "Red Devils" Pyrotechnik gezündet, lautstark gesungen: "Wir entscheiden, wann ihr spielt." 

Jürgen Klopp und seine Spieler waren derweil sicher im Stadion angekommen, der Mannschaftsbus dürfte einen Umweg gefahren sein, um den Protesten zu entgehen. Der Anstoß ist weiterhin mit 21.15 Uhr bestätigt. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC LiverpoolManchester UnitedPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen