Liverpool fügt United zweite Pleite in 48 Stunden zu

Liverpool feiert den Sieg bei Manchester United.
Liverpool feiert den Sieg bei Manchester United.Imago Images
Manchester United kassiert die zweite Pleite in nur 48 Stunden, verlor das Traditions-Duell gegen Liverpool mit 2:4. 

Schon am Dienstag hatte sich die Elf von Ole Gunnar Solskjaer Leicester City mit 1:2 geschlagen geben müssen, damit Manchester City zum Meister gekrönt. Im Nachtragsspiel gegen den entthronten Meister von 2020 setzte es die zweite Pleite am Stück. 

Damit verpassten die "Red Devils" den Vizemeistertitel in der Premier League, liegen zwei Spieltage vor dem Saisonende vier Punkte vor Leicester City. Die "Reds" von Jürgen Klopp schoben sich damit auf Rang fünf vor, bleiben weiter im Rennen um die Champions-League-Ränge. 

Liverpool siegt bei United

Im Old Trafford hatte Bruno  Fernandes die Gastgeber noch in der zehnten Minute in Front gebracht, doch Diogo Jota (34.), und ein Doppelpack von Roberto Firmino (45+3., 57.) brachten die "Reds" auf die Siegerstraße. Nach dem neuerlichen Anschlusstreffer von Marcus Rashford (68.) machte Mohamed Salah in der 90. Minute alles klar, fixierte den 4:2-Endstand. 

Vor dem Spiel hatten United-Fans neuerlich versucht, mit Protesten eine Spielverschiebung zu erzwingen. Ein Bus der Liverpooler wurde sogar auf dem Weg zum Stadion blockiert, allerdings waren darin keine Spieler gesessen. Deshalb konnte die Partie plangemäß starten. Die Proteste richteten sich erneut gegen den Klubbesitzer Joel Glazer. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC LiverpoolManchester UnitedPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen