Amazon zahlt Liz Hurleys Tierarzt-Rechnung

Liz Hurleys Labrador wurde vergangenen Dezember von einem Lieferanten angefahren.

Neun Monate lagen Liz Hurley und das Unternehmen Amazon im Clinch. Der Grund: Ein Lieferant hatte ihren zweijährigen Labrador Hector angefahren.

Hund wäre beinahe gestorben

Die Folge war ein gebrochenes Bein sowie eine kollabierte Lunge. Katie, die Schwester der Schauspielerin erzählte gegenüber "Daily Mail", dass der Hund an den Verletzungen beinahe gestorben wäre: "Der Arzt kam und hat zum Glück sein Leben retten können, was einem Wunder gleicht. Wir haben ihn um ein Haar verloren, weil der Mann so unvorsichtig gefahren ist."

Amazon zahlt Hurley 2.250 Euro

Endlich hat man sich geeinigt: Amazon übernimmt die Tierarztkosten in Höhe von 2.250 Euro. Laut Katie soll sich das Unternehmen zuerst geweigert haben, die Rechnung zu zahlen, weil es sich bei dem Lieferanten um keinen direkten Angestellten der Firma gehandelt hatte.

VIP-Bild des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TVStreamingLiz Hurley

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen