Lkw drückt Arbeiter (28) gegen Maschine – tot

Beim Rückwärtsfahren erfasste der Laster den 28-Jährigen und drückte ihn gegen die Armaturen einer Baumaschine. Jetzt ist der Arbeiter im Krankenhaus verstorben.
Ein schwerer Unfall in Eben am Achensee, Bezirk Schwaz, am Dienstag hatte nun tödliche Folgen für einen 28-Jährigen, das berichtet die "Tiroler Tageszeitung".

Ein 41-Jähriger hatte zur Mittagszeit mit Asphalt beladenen Lkws rückwärts in eine Baustelleneinfahrt manövrieren wollen. Gleichezeitig steuerte ein Arbeiter eine Asphaltiermaschine in die gleiche Richtung – allerdings viel langsamer als der Lkw.

Offenbar hatte der 41-Jährige das andere Fahrzeug übersehen, es kam zur Kollision. Dabei wurde der 28-Jährige von dem Laster gegen das Armaturenbrett der Baumaschine gedrückt.

Er musste mit lebensgefährlichen Verletzungen mit dem Notarzthelikopter in die Klinik Innsbruck geflogen werden. Dort ist der junge Mann nun am heutigen Mittwoch seinen Verletzungen erlegen.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Eben am AchenseeNewsTirol

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren