Lkw-Fahrer klemmte Arbeiter (53) Bein ein

Die Wiener Berufsrettung kümmerte sich um den Verletzten
Die Wiener Berufsrettung kümmerte sich um den VerletztenBild: Berufsrettung Wien (Symbolbild)
In Wien-Donaustadt hat sich am Montag ein Arbeitsunfall ereignet. Ein 53-Jährige wurde von einem Lkw niedergestoßen und verletzt.

Die Einsatzkräfte der Berufsrettung Wien wurden gegen 9.45 Uhr zu einem Arbeitsunfall in die Martnigasse in der Donaustadt gerufen.

Ein 53-jähriger Arbeiter wurde von einem zurückfahrenden Lkw übersehen und umgestoßen. Dabei wurde das Bein des Mannes zwischen der Stoßstange des Lastwagens und eines Arbeitsgeräts eingeklemmt.

Nach der medizinischen Erstversorgung des Verletzten wurde der Lkw von der Wiener Feuerwehr mit hydraulischem Werkzeug angehoben. Danach konnte der 53-Jährige von den Rettungskräften befreit und im Rettungswagen weiter versorgt werden.

Bei dem Unfall erlitt der Arbeiter mehrere Knochenbrüche und Prellungen, berichtet die Berufsrettung. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.



(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenArbeitsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen