Lkw-Fahrer verliert Hunderte Cola-Flaschen

Die Fahrbahn der S2-Autobahnausfahrt in der Wiener Donaustadt musste am Dienstag komplett gesperrt werden. Der Grund war ein Scherbenmeer aus Cola-Flaschen.
Die Berufsfeuerwehr Wien rückte gegen 8.00 Uhr zu einem Einsatz auf der S2 bei der Ausfahrt Hermann Gebauer Straße im 22. Bezirk aus.

Ein Getränkelieferant hatte bei der Autobahnausfahrt einen Teil seiner Ladung verloren. Dabei dürfte es sich ersten Informationen zufolge um Coca-Cola-Flaschen handeln.

Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist derzeit noch nicht bekannt. Auf der Straße hatte sich aber ein riesiges Scherbenmeer gebildet.

CommentCreated with Sketch.8 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Autobahnausfahrt gesperrt

Die Autobahnausfahrt musste daraufhin gesperrt werden. Um die Straße möglichst schnell wieder freigeben zu können, rückten die

Einsatzkräfte drei Löschgruppenfahrzeugen aus.

"Die noch am Lkw verbliebene Ladung wurde gesichert und die verlorenen Getränkekisten wieder auf den Lkw verladen", berichtet die Berufsfeuerwehr Wien.

Letzte Splitter beseitigt

Nach der groben Reinigung der Autobahnausfahrt kam eine Kehrmaschine zum Einsatz, um auch die letzten Splitter zu entfernen.

Anschließend wurde Sole zur Verhinderung von Glatteisbildung angebracht und die Autobahnausfahrt konnte wieder für den Verkehr freigegeben werden.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
DonaustadtNewsWienUnfälle/UnglückeVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren