Zu Boden gebracht

Lkw-Fahrer zuckt in Wien komplett aus – Festnahme

Kuriose Szenen am Freitag vor einem Firmengelände in Wien-Liesing: Ein Lkw-Lenker soll beeinträchtigt unterwegs gewesen sein, Beamte nahmen ihn fest.

Robert Cajic
Lkw-Fahrer zuckt in Wien komplett aus – Festnahme
Der Arbeitstag endete für einen Lkw-Fahrer am Boden.
Leserreporter

Auf der Perfektastraße im 23. Bezirk spielten sich am Freitag gegen 11 Uhr wilde Szenen ab: Der Lenker eines Sattelzugs befand sich in offenbar beeinträchtigtem Zustand auf dem Weg in ein Firmengelände. Augenzeugen berichten, dass ein Auto beschädigt und ein Beamter sogar von dem Fahrer attackiert worden sei.

Benommener Fahrer festgenommen – er verweigert Alko-Test

Die Wiener Polizei bestätigte gegenüber "Heute" den Vorfall am Freitagvormittag. Der offensichtlich unter Einfluss stehende Lenker des Lasters wurde im Zuge der polizeilichen Amtshandlung zu Boden gebracht und festgenommen. Um eine Beeinträchtigung festzustellen, sollte dem Fahrer ein Alko-Test unterzogen werden – diesen verweigerte er jedoch.

Die meistgelesenen Leserreporter-Storys zum Durchklicken

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

1/296
Gehe zur Galerie

    Auf den Punkt gebracht

    • In Wien-Liesing wurde am Freitag ein Lkw-Fahrer festgenommen, der offenbar beeinträchtigt war und für wilde Szenen auf der Straße sorgte, dabei auch ein Auto beschädigte und einen Beamten attackierte
    • Er verweigerte einen Alkoholtest und wurde von der Polizei festgenommen
    rca
    Akt.
    Mehr zum Thema