Lkw fährt Fußgänger auf Zebrastreifen tot

Trotz Vollbremsung durch den Kraftfahrer wurde der 59-jährige Fußgänger von dem Sattelschlepper erfasst – er verstarb wenig später im Krankenhaus.
Tragisches Unglück am Montag gegen 14.45 Uhr in der Vorarlberger Gemeinde Lustenau: Ein 32-jähriger Lkw-Lenker steuerte sein Schwerfahrzeug über die Reichsstraße (L203) in Richtung Norden. Gleichzeitig überquerte ein einheimischer Fußgänger auf dem dortigen Zebrastreifen die Fahrbahn.

Als der Kraftfahrer den 59-Jährigen bemerkte, war es bereits zu spät. Trotz sofortiger Vollbremsung konnte er den Lkw nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand bringen, das tonnenschwere Gefährt erfasste den Passanten. Der Mann wurde zu Boden gestoßen und musste noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Er konnte noch in das LKH Feldkirch gebracht werden, wo er aber seinen schweren Verletzungen erlag.

Die L203 musste während der Unfallaufnahme für knapp zwei Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LustenauNewsVorarlbergVerkehrsunfallTodesfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen