Lkw kippte: 25 Tonnen Rüben landeten auf Straße und ...

Bild: FF Tulln

Am Weg in die Tullner Zuckerfabrik kippte ein Lkw auf der LB19 in Neuaigen (Bezirk Tulln) vor der Schmida-Brücke um. 25 Tonnen Zuckerrüben landeten auf der Fahrbahn und machten die Brücke unpassierbar. Ein Großteil der Ladung rollte in den Bach. Der Fahrer erlitt Prellungen und einen Schock.

Am Weg in die Tullner Zuckerfabrik kippte ein Lkw auf der LB19 in Neuaigen (Tulln) vor der Schmida-Brücke um. 25 Tonnen Zuckerrüben landeten auf der Fahrbahn und machten die Brücke unpassierbar. Ein Großteil der Ladung rollte in den Bach. Der Fahrer erlitt Prellungen und einen Schock.
Kurz vor der Schmida-Brücke geriet der schwer beladene Transporter in einer Linkskurve ins Schleudern, kam von der Straße ab und kippte auf die Fahrerseite. 25 Tonnen Rüben verteilten sich auf der Fahrbahn, der Brücke und im Bach. Der Fahrer erlitt Prellungen und einen Schock und wurde in die Uni-Klinik Tulln eingeliefert.

Die Straße war für die Zeit der Bergung des Lkw und das Umladen der schweren Fracht vier Stunden lang gesperrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen