Lkw ohne Scheibe und Spiegel auf Westautobahn unterwegs

Dieser desolate Lkw wurde von der Salzburger Polizei auf der A1 aus dem Verkehr gezogen.
Dieser desolate Lkw wurde von der Salzburger Polizei auf der A1 aus dem Verkehr gezogen.LPD Salzburg
Am Dienstagnachmittag wurde auf der A1 Westautobahn ein Lastwagen aus dem Verkehr gezogen, der schwerwiegende technische Mängel aufwies.

Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug zuvor auf der Brennerautobahn in einen Verkehrsunfall verwickelt. Die Fahrertüre wurde dabei derart beschädigt, dass sich diese nicht mehr schließen ließ, und war nur noch mittels Spanngurten provisorisch an Griffstangen im Führerhaus befestigt. Zudem wurde die zerbrochene, linke Seitenscheibe mit Folie ersetzt.

Durch ein Guckloch sah er Reste des Außenspiegels

Von der Fahrertüre standen unzählige, spitze Blechkanten ab. Als Ersatz für den komplett fehlenden linken Außenspiegel diente dem Lenker ein Bruchteil des beim Unfall zerstörten linken Außenspiegels, welchen er, laut eigenen Angaben, bei Bedarf durch ein rund 10 x 30 cm großes Loch in der Folie hielt.

Dem 58-jährigen slowakischen Lenker wurde die Weiterfahrt untersagt und der Zulassungsschein sowie Kennzeichentafeln des Lkw abgenommen. Eine vorläufige Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
SalzburgAutobahnPolizeiPolizeieinsatzVerkehrsunfallSlowakeiEugendorf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen