Lkw rammt 15A vor Laaerbergbad: Baby verletzt

Bild: Leser-Reporter

Weil er mit seinem Lkw umdrehen wollte, krachte am Montag zu Mittag ein Lenker in einen Bus der Wiener Linien. Dabei ging ein Fenster zu Bruch und ausgerechnet ein erst zwei Monate altes Mädchen wurde bei dem Zusammenstoß am Kopf verletzt.

 

Gegen 12.30 Uhr versuchte laut ORF der Lkw-Fahrer mit seinem Vehikel in der Ludwig-von-Höhnel-Gasse vor dem Laaerbergbad umzudrehen. Neben dem Laster stand der 15A. 

Der Fahrer des Lasters unterschätzte wohl sein Fahrzeug. Das Heck scherte aus und rammte dabei den Bus. Daraufhin gingen durch den Zusammenstoß zwei Fenster des Busses zu Bruch. Das zwei Monate alte Baby wurde dabei am Kopf getroffen.

Sofort wurden die Mutter und ihre verletzte Tochter ins Spital eingeliefert. Die Ärzte diagnostizierten eine leichte Schädelprellung bei dem Baby.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen