Lkw schob Auto auf A2 100 Meter weit

Glimpflich geendet hat am Freitagnachmittag ein spektakulärer Verkehrsunfall auf der Südautobahn in Niederösterreich. Ein Lkw kollidierte mit einem BMW, das Schwerfahrzeug schob die Limousine 100 Meter weit. Der Pkw-Lenker blieb wie durch ein Wunder unverletzt.

Gegen 15.15 Uhr stießen die beiden Fahrzeuge am Knoten Seebenstein in Fahrtrichtung Wien zusammen. Daraufhin stellle sich der 3er-BMW quer und wurde in dieser seitlichen Lage 100 Meter weit geschoben, bevor Laster und Pkw zum Stillstand kamen.

Die Limousine wurde auf der Fahrerseite etwas eingedrückt, der Lenker blieb aber wie durch ein Wunder unverletzt. Die Feuerwehr Neunkirchen räumte die Unfallstelle, ein zwei Kilometer langer Stau war die Folge.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen