Lkw-Unfall: S4 noch immer gesperrt

Gegen 2:50 Uhr ist es auf der Mattersburger Schnellstrasse (S4) zwischen Lanzenkirchen und Wiener Neustadt Süd zu einem spektakulären Lkw Unfall gekommen. Ein Hängerzug kam aus noch unbekannter Ursache ins schleudern und prallte gegen die Randleitschiene.


Das Schwerfahrzeug rutschte seitlich von der Fahrbahn und blieb schräg auf der Leitschiene liegen. Diese verkeilte sich regelrecht mit dem Zugfahrzeug und dem Hänger, was die Bergung enorm erschwerte.

Mittels Spezialwerkzeug mussten die Leitschienenteile nach einander entfernt werden. In weiterer Folge wurde das Zugfahrzeug und der Hänger getrennt, und mit dem schweren Kranfahrzeug der FF Wiener Neustadt, einzeln geborgen. De Bergungsarbeiten dauern derzeit noch an. Die S4 musste in diesem Bereich gesperrt werden. Eine Umleitung durch das Stadtgebiet von Wiener Neustadt wurde eingerichtet. Der 43-jährige Lenker blieb unverletzt.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen