Lkw voller Corona-Masken hängt an oö. Grenze fest

Aufgrund des verhängten Ausfuhrstopps von Deutschland, müssen Oberösterreichs Spitäler auf Corona-Schutzmasken warten
Aufgrund des verhängten Ausfuhrstopps von Deutschland, müssen Oberösterreichs Spitäler auf Corona-Schutzmasken wartenBild: picturedesk.com/APA
Ein Lastwagen voller Atemschutzmasken soll an der deutschen Grenze an der Einreise nach Oberösterreich gehindert worden sein. Kein Einzelfall.
Das von Deutschland verhängte Ausfuhrverbot für medizinische Hilfsmittel sorgt auch in Österreich für Probleme mit Nachlieferungen. Wie der "Kurier" meldet, soll eine Lkw-Ladung voller Atemschutzmasken an der deutschen Grenze an der Einreise nach Oberösterreich gehindert worden sein.

Offener Streit mit Deutschland



In Oberösterreich würden die Masken in den Spitälern dringend gebraucht. Am Linzer Unfallkrankenhaus wurden etwa Operationen bereits eingeschränkt, weil es Engpässe beim Material gibt, erklärt der Pressestelle des Landes Oberösterreich, Gerhard Hasenöhrl. Man habe die Angelegenheit an die zuständigen Außen-, Wirtschafts- und Gesundheitsministerium abgetreten.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.


Auch die Schweiz liegt mit Deutschland in einem offenen Streit um die Ausfuhr von Schutzmaterial. Bern hat deswegen den deutschen Botschafter vorgeladen. Laut einem Bericht der "NZZ am Sonntag" wird ein Lastwagen eines Schweizer Unternehmens von deutschen Zollbehörden daran gehindert, in die Schweiz zu fahren. An Bord befinden sich 240.000 Schutzmasken. Das Staatssekretariat für Wirtschaft weist darauf hin, dass es sich nicht um einen einzelnen Fall handle, und dass weitere Transporte blockiert seien.

HIER >> Coronavirus oder Grippe – was ist der Unterschied?

Die deutsche Regierung hatte am vergangenen Mittwoch ein Ausfuhrverbot für medizinische Schutzausrüstungen wie Schutzbrillen, Atemschutzmasken, Schutzkittel, Schutzanzüge und Handschuhe erlassen. Einen Tag zuvor hatte die französische Regierung die Beschlagnahmung aller Schutzmasken angeordnet. Österreich wird hart von diesen Maßnahmen getroffen, weil das Land selber kaum medizinisches Verbrauchsmaterial produziert.







Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichKrankenhausImportCoronavirusJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen