Loch in Straße, Bewohner eingesperrt

Schwimmende Autos, eingesperrte Bewohner und zerstörte Straßen - wieder zahlreiche Überflutungen in OÖ! In den Bezirken Gmunden, Freistadt, Perg und Wels-Land waren Samstagabend mehr als 900 Feuerwehrleute im Einsatz.

Schwimmende Autos, eingesperrte Bewohner und zerstörte Straßen – wieder zahlreiche Überflutungen in OÖ! In den Bezirken Gmunden, Freistadt, Perg und Wels-Land waren Samstagabend mehr als 900 Feuerwehrleute im Einsatz.
Sturmböen und Starkregen sorgten gestern Abend für Dauereinsätze bei den oö. Feuerwehren. In Bad Wimsbach-Neydharting (Bez. Wels-Land)  wurden zahlreiche Häuser überflutet. 16 Bewohner mussten gerettet werden. Das örtliche Kurheim wurde bei dem Unwetter stark beschädigt und soll heute geräumt werden.

Auch Laakirchen (Bez. Gmunden) war von dem Unwetter stark betroffen: Das Ortszentrum wurde innerhalb kurzer Zeit überschwemmt, Autos standen unter Wasser. Auch eine Tiefgarage wurde bis unter die Decke überflutet und elf Fahrzeuge beschädigt.

Straße weg gerissen

Gleich ein ganzer Straßenabschnitt wurde im Bezirk Freistadt zerstört. Auf der B124 zwischen Tragwein und Bad Zell riss der Starkregen einen rund 35 Meter langen Straßenteil weg. Bad Zell war auch der Ort, mit dem meisten Niederschlag. – mehr als in allen anderen Orten in Österreich. 

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen