Lockdown-Ende: Merkel will mit Vier-Stufen-Plan öffnen

Angela Merkel
Angela Merkelpicturedesk.com
Deutschland plant Lockerungsschritte in mehreren Etappen. "Es gibt die berechtigte Sehnsucht nach einer Öffnung", erklärte Angela Merkel.

Bundeskanzlerin Angela Merkel plant eine Lockdown-Lockerung in vier Stufen, berichtet die "Bild"-Zeitung. Aktuell befindet sich Deutschland in einem harten Lockdown, der noch bis 7. März andauert. Nun will die Kanzlerin den Weg zur Öffnung ebnen.

"Öffnungsschritte ohne Jojo-Effekt"

"Es gibt die berechtigte Sehnsucht nach einer Öffnung", betonte Merkel am Montag in der Präsidiums- und Bundesvorstandssitzung der CDU. Konkret sieht Merkels Plan Lockerungen in mehreren Etappen vor. Kanzleramtsminister Helge Braun sprach von "vier Öffnungsschritte ohne Jojo-Effekt". Details zu dem Vier-Stufen-Plan sind aber noch nicht durchgesickert. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Eine Arbeitsgruppe mit Braun an der Spitze werde ab Dienstag konkrete Schritte ausarbeiten, diese sollen dann am 3. März präsentiert werden.

Drei Bereiche

Nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP nannte Merkel drei Bereiche: Zum einen gehe es um den Bereich der persönlichen Kontakte, zweitens um Schulen und Berufsschulen und drittens um Sport, Restaurants und Kultur.

Ziel sei es, Pakete zu schnüren, um Öffnungen möglich zu machen und dann anzupassen. Die Öffnungsschritte werden wohl mit Tests einhergehen.

Im CDU-Präsidium sei zudem über die Möglichkeit gesprochen, wie Hausärzte und Betriebsärzte eingebunden werden könnten, hieß es weiter. Die Ausbreitung der Mutationen bereitet weiterhin Sorgen

Die Neuinfektionen steigen auch in Deutschland weiterhin an. Am Montag meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) 4.369 Neuinfektionen.

Nav-Account red Time| Akt:
Angela MerkelDeutschlandLockdown

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen