Corona-Hammer – Lockdown für Ungeimpfte kommt fix in OÖ

Polizisten bei einer Überprüfung im April in Wien. Wer den Lockdown für Ungeimpfte in OÖ kontrollieren soll, wird derzeit rechtlich geprüft.
Polizisten bei einer Überprüfung im April in Wien. Wer den Lockdown für Ungeimpfte in OÖ kontrollieren soll, wird derzeit rechtlich geprüft.picturdesk.com/APA/Hans Klaus Techt
Es ist fix: Wie "Heute" am Donnerstag erfahren hat, kommt in OÖ ab Montag ein  Lockdown für Ungeimpfte. Das sind die Details.

Corona-Hammer in OÖ! Jetzt macht die Politik ernst, reagiert auf die explosionsartig steigenden Infektionszahlen. Wie "Heute" aus höchsten Kreisen der oö. Landesspitze erfahren hat, ist der Lockdown für Ungeimpfte ab Montag beschlossene Sache. 

 Der Ball liege derzeit beim Gesundheitsministerium. Sobald dort die rechtlichen Grundlagen geschaffen sind, soll der Lockdown fix sein. Offenbar ist das aber nur mehr eine Formalität.

"Die Situation ist dramatisch" - LH Stelzer

LH Stelzer selbst bestätigte am Nachmittag im "Heute"-Gespräch: "Die Situation ist dramatisch, daher lösen wir die fünfte Stufe des Stufenplan des Bundes aus und planen ab Montag einen Lockdown für Ungeimpfte, sofern es rechtlich ein grünes Licht vom Bund gibt bzw der Bund die Rechtsgrundlage schafft."

Auf Anfrage hieß es aus dem Ministerium zu "Heute": "Der Gesundheitsminister möchte jetzt gemeinsam mit den Bundesländern Maßnahmen für die Sicherheit der Menschen finden. Deshalb finden derzeit intensive Gespräche statt."

1Lockdown für Ungeimpfte

Was bedeutet das? Kurz gesagt: Alle Ungeimpften werden in den Lockdown geschickt. Heißt: Sie dürfen das Haus nur noch aus bestimmten Gründen verlassen. Um zu arbeiten, um Dinge des täglichen Bedarfs einzukaufen (Supermarkt, Apotheke etc.), zur psychischen und physischen Erholung (Spaziergänge).

Auf Christkindlmärkten zu flanieren ist dann für Ungeimpfte nicht mehr möglich, auch Besuche bei Freunden oder Verwandten (außer engen Bezugspersonen) könnten dann wieder tabu werden.

Was genau gelten soll, wird derzeit von Experten erarbeitet. Dazu gab es am Donnerstag erneut Gespräche zwischen den betroffenen Ländern OÖ und Salzburg mit dem Ministerium und Experten.

2Ausweitung der FFP-2-Maskenpflicht

Ebenfalls in OÖ fix: Die FFP-2-Maskenpflicht soll ausgeweitet werden. Sie soll nun bei Veranstaltungen und der Nachtgastronomie gelten. Im Prinzip könnte es alles betreffen, das sich in Innenräumen abspielt. 

3Aus für Veranstaltungen

Bei Veranstaltungen könnten die Besucherobergrenzen zurückkommen, in den nächsten drei Wochen könnten zudem alle Events komplett abgesagt werden. Die Beratungen dazu laufen derzeit. Auch was Gastro z.B. bei den Christkindlmärkten betrifft, ist noch vieles offen. Erste Märkte wackeln damit, der Christkindlmarkt am Pfarrplatz in Linz zog schon die Reißleine, er wurde abgesagt. 

4Notspitäler

Die Vorbereitungen auf die erneute Krise laufen in OÖ jedenfalls auf Hochtouren. Es laufen (wie vor einem Jahr) Vorbereitungen, Rehas und Notspitäler hochzufahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ab, ak, rep Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusOberösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen