Lockerungen im Sport: Was ab dem 19. Mai gilt

Tennis und Co. wird bald indoor wieder erlaubt sein.
Tennis und Co. wird bald indoor wieder erlaubt sein.Picturedesk
Am 19. Mai endet der Lockdown in Österreich. Dann ist auch wieder Indoor-Sport erlaubt. Hier ein Überblick über die Öffnungsschritte. 

Durch die Öffnungsschritte werden Sportaktivitäten indoor und outdoor wieder erlaubt sein. Allerdings unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen. So muss jede Sportstätte ein Präventionskonzept vorlegen. Die Sperrstunde wir 22 Uhr betragen. 

Regeln für Indoor-Sport

Bei Indoor-Sportstätten wie Tennishallen, Schwimmbädern, Fitnesscentern oder Kletterhallen muss beim Betreten ein negativer Test, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgezeigt werden. Im Eingangsbereich, bei den Rezeptionen oder in der Umkleidekabine gilt dann FFP2-Maskenpflicht. Außerdem müssen sich alle Sportler und Sportlerinnen beim Betreten der Sportstätten namentlich registrieren. 

Bei der Sportausübung herrscht dann keine Maskenpflicht, dafür muss aber stets ein Abstand von zwei Metern eingehalten werden. Pro Person müssen 20 Quadratmeter an Fläche zur Verfügung stehen. Die Abstandsregel kann bei Kontaktsportarten kurzfristig unterschritten werden. 

Mannschaftssport wieder erlaubt

Im Outdoor-Bereich gibt es keine Quadratmeter-Beschränkungen. Damit ist auch Mannschaftssport wieder möglich. Bei Kontakt- oder Mannschaftssportarten muss ebenso ein negativer Test, ein Impfzeugnis oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Erkrankung vorgezeigt werden. 

Beim Breitensport im öffentlichen Raum - etwa gemeinsames Laufen - gilt eine Gruppen-Obergrenze von zehn Personen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sportmix

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen