Lokaltour: Eltern vergessen Sohn (2) im Kinderwagen

Um 3.15 Uhr fand ein Nachtschwärmer einen herrenlosen Kinderwagen mit schlummerndem Bub am Domplatz – von den Eltern fehlte jede Spur. Denn sie machten eine Beisltour.
Nicht alltäglicher Polizeieinsatz in der niederösterreichischen Landeshauptstadt in der Nacht auf Sonntag: Gegen 3.15 Uhr rief ein Zeuge die Exekutive an, meldete: „Am Domplatz steht ein herrenloser Kinderwagen. Schaut Euch das bitte an."

Kurz danach trafen bereits Beamte in der St. Pöltner Innenstadt ein, erblickten sofort den Kinderwagen und kamen aus dem Staunen kaum heraus. In der Säuglingskutsche schlummerte friedlich ein Kind. „Es war ein rund zweijähriger Knabe", so ein Ermittler.

Zweijähriger im Spital

Fieberhaft klapperten die Polizisten bis zum Morgengrauen die Lokale ab, suchten das komplette Umfeld des Fundortes ab – doch die Eltern waren wie vom Erdboden verschluckt. Den Beamten schwante bereits ein übler Verdacht, sie brachten den Kleinen ins Universitätskrankenhaus St. Pölten und informierten die Jugendwohlfahrt.

Am Sonntag gegen 7.30 Uhr dann die Entwarnung: Die Eltern kamen völlig aufgelöst auf die Polizeiinspektion am Bahnhof, berichteten peinlich berührt vom Verlust ihres Sohnes. Vater (36) und Mutter (35) leben im Mostviertel, sind nicht ortskundig, dürften die Orientierung und/oder das Zeitgefühl verloren haben. Der Ball liegt jetzt beim Jugendamt - die Behörde muss in diesem Fall entscheiden.

CommentCreated with Sketch.38 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (Lie)

Nav-AccountCreated with Sketch. Lie TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sankt PöltenNewsNiederösterreichKinder

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema