Lokführer rettet Fahrer nach Unfall aus Wrack

Ein Autofahrer ist Mittwoch früh beim Zusammenstoß mit einem Zug in Aurolzmünster (Bezirk Ried) im Innviertel schwer verletzt worden. Das Auto wurde bei dem Unfall förmlich zerrissen.

Der Mann dürfte das Schienenfahrzeug an einem unbeschranken Bahnübergang übersehen haben. Der Wagen wurde rund 100 Meter weit mitgeschleift. Der Lokführer konnte den Pkw-Lenker noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus dem Wrack befreien, teilte die Freiwillige Feuerwehr Aurolzmünster mit.

Der Schwerverletzte wurde vom Notarztteam erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus Ried eingeliefert. Die Zuginsassen kamen mit dem Schrecken davon. Die Feuerwehr, die mit 20 Mann im Einsatz war, brachte sie zum nächsten Bahnhof und barg das Auto, das sich teilweise unter dem Schienenfahrzeug befand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen