Lorde sagt ihren Grammy-Auftritt ab

Lorde ist schon die zweite Künstlerin, die der prestigeträchtigen Preisverleihung einen Korb verpasst.
Die neuseeländische Musikerin Lorde zählt zu den fünf Künstlern, die für einen Grammy für das beste Album des Jahres nominiert sind. Doch die Sängerin verpasst der Gala einen Korb und sagt ihren Auftritt für Sonntagabend ab.

Der Grund laut "TMZ": Sie sollte einen Song ihrer neuen Platte performen, allerdings nicht solo, sondern nur als Teil einer Tom Petty Hommage. Das passt der Sängerin offenbar nicht, weshalb sie ihren Auftritt abgesagt hat. Man konnte sich nicht einigen, heißt es. Auch auf den Roten Teppich soll Lorde dem Bericht zufolge verzichten.

Interessant ist, dass alle vier anderen Nominierten für das Album des Jahres das Angebot bekommen haben, ihre Nummern solo zu performen. Während Jay-Z abgelehnt hat, werden Bruno Mars, Childish Gambino und Kendrick Lamar auf der Bühne stehen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Grammys, die auch heuer von James Corden moderiert werden, werden in der Nacht auf Montag im Madison Square Garden in New York City verliehen. Hier geht's zu allen Nominierungen >>>

(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
NewsMusikKonzertLordeGrammys

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen