Love Island: Liebesdramen, Sex und flotte Flirter

Ab Montag, 20.15 Uhr, prickelt's im Paradies: RTL II und Moderatorin Jana Ina Zarella schicken die ersten elf Kandidaten auf die "Love Island" Mallorca.

Elf (hoffentlich) Singles, eine Villa auf Mallorca und schon kann "Love Island - Heiße Flirts und wahre Liebe" losgehen. Das Format startet mit elf Kandidaten (siehe Fotoshow), im Laufe der Staffel kommen neue Bewohner nach.



Anbraten - Ausspannen - Verlieben


Es muss gebraten werden, bis die Liebeshungrigen aus der Wäsche kippen. Denn wer sich nicht verliebt, verliert - und wird des Paradieses verwiesen. Wer hingegen erfolgreich flirtet und einen Zweiten - der auch gerne ausgespannt werden darf - findet und das perfekte Traumpaar bildet, hat Chancen auf den Sieg.

Dem Gewinnerpärchen winken beim Live-Finale am 2. Oktober 50.000 Euro. Allerdings haben natürlich auch die Zuschauer - per Voting - ein Wörtchen mitzureden.

Skandale bei der britischen Vorlage

In der englischen Vorlage der Sendung, ging es heiß her. Bei sexy Spielchen kam es zu einigen Ferkeleien, der damals amtierenden "Miss Großbritannien" Zara Holland wurde wegen ihrer Villen-Entgleisungen der Titel gestrichen, bei einer anderen Kandidatin stellte sich im Nachhinein heraus, dass sie eine Porno-Darstellerin war. Fast in jeder Sendung kam es in England zum Sex. Ob die Deutschen auch so über die Stränge schlagen? (lam)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Swisscom-TV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen