Löwen zerfetzen Wilderer und lassen nur Kopf übrig

Der Mann wurde von einem Löwen-Rudel zerfleischt
Der Mann wurde von einem Löwen-Rudel zerfleischtBild: picturedesk.com/APA (Symbolbild)

Ein mutmaßlicher Wilderer ist in Südafrika auf der Jagd von einem Löwen-Rudel angegriffen und getötet worden. Die Raubkatzen hatten den Mann regelrecht zerfleischt.

Der Vorfall passierte in der Nähe des Krüger-Nationalparks in Südafrika.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass sich am Freitag drei mutmaßliche Wilderer Zugang zu einem eingezäunten privaten Wildreservat nahe der Stadt Hoedspruit verschafft hatten, um auf die Jagd zu gehen.

"Einer von ihnen wurde von den Löwen erwischt", erklärte Polizeisprecher Moatshe Ngoepe am Montag. Von dem Mann sei fast nichts übrig geblieben, nur seinen Kopf hatten die Tiere nicht verspeist.

Identität des Mannes noch offen

Neben den Überresten des mutmaßlichen Wilderers wurde auch ein Jagdgewehr und Munition gefunden. Die Identität des Mannes konnte laut Polizei noch nicht festgestellt werden. Die Behörden hoffen nun auf Hinweise von Seiten der Bevölkerung.

An den Grenzen zum Krüger-Nationalpark gibt es mehrere, private Wildreservate. Da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind, wollte der Polizeisprecher nicht mitteilen, um welches Reservat es sich genau handelt.

Körperteile von Löwen in Medizin verwendet

In Teilen Afrikas werden Körperteile von Löwen in der traditionellen Medizin verwendet. Die Wilderer haben es neben Löwen vor allem auch auf Nashörner und Elefanten abgesehen.

(wil)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft SüdafrikaGood NewsWeltwocheTierQuarTier Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen