Wien fährt noch im April Kurzparkzonen wieder hoch

Im Rahmen einer Pressekonferenz der Wiener Stadtregierung erklärte Vizebürgermeister Birgit Hebein, dass mit Anfang Mai ein Verkehrsansturm erwartet werde.

"Wir merken schon die letzten Tage, dass der Verkehr zunimmt", schildert Verkehrsstadträtin und Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) im Rahmen der Pressekonferenz. Mit den nächsten Lockerungen der Corona-Maßnahmen Anfang Mai werden viele weitere Autofahrer in Wien erwartet.

Als Reaktion auf die Blechlawine wird die Bundeshauptstadt die bisher ausgesetzten Kurzparkzonen schon etwas früher wieder hochfahren. Ab 27. April sollen diese wieder wie zuvor im Stadtgebiet gültig sein.

Begegnungszonen in allen Bezirken?

Gleichzeitig sollen die bisher neun Begegnungszonen aufgestockt werden. Alle Wiener Gemeindebezirke sollen die Möglichkeit zur Schaffung von Begegnungszonen bekommen, so Hebein. Es gebe daran "großes Interesse."

Das strikte Reglement würde Begegnungszonen aber auf Straßen beschränken, die Gegenden mit vielen Wohneinheiten aber ohne Parks liegen. "Es braucht Platz. Vergönnen Sie anderen Menschen diesen Platz", so die Grüne Vizebürgermeisterin.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener WohnenSport-TippsMichael LudwigCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen