Lufthansa-Chef warnt vor Flugausfällen im Sommer

Lufthansa-Chef Carsten Spohr warnt wegen des Personalmangels an den Flughäfen vor weiteren Flugausfällen im Frühjahr und im Sommer.
Lufthansa-Chef Carsten Spohr warnt wegen des Personalmangels an den Flughäfen vor weiteren Flugausfällen im Frühjahr und im Sommer.Patrick Pleul / dpa / picturedesk.com
Weil die Flughäfen in den beiden Pandemiejahren verstärkt Personal abgebaut haben, sind ausfallende Flüge auch diesen Sommer möglich.

Schon jetzt in den Osterferien mussten zahlreiche Lufthansa-Flüge gestrichen werden. Auch im Sommer müssen Passagiere damit rechnen, wie Lufthansa-Chef Carsten Spohr im Interview mit der Zeitung "Schweiz am Wochenende" erklärt. 

Tickets werden teurer

Auf die Frage, ob auch im Frühling und Sommer Flugstreichungen drohten, antwortete er: "Leider ja, ich mache mir deswegen große Sorgen." Dabei sehe die Luftfahrt starke Aufholeffekte nach zwei Jahren Corona-Pandemie. "Die Reiselust hat sich aufgestaut, bei manchen Destinationen liegen unsere Buchungen sogar über dem Niveau von 2019." Bei Privatreisen rechne er 2023 mit einer vollständigen Erholung. "Bei Geschäftsreisen bin ich skeptischer."

In den letzten beiden Jahren wurde an den Flughäfen verstärkt Personal abgebaut. Jetzt wird händeringend nach neuen Beschäftigten gesucht. So will etwa Fraport am größten deutschen Flughafen in Frankfurt in diesem Jahr 1.000 neue Mitarbeiter anheuern, hat davon aber erst rund 300 gefunden.

Die Flugtickets werden ebenfalls teurer werden, ist Spohr sicher. Grund sind die steigenden Kerosinpreise. "Wenn der Ölpreis um zehn Dollar pro Barrel nach oben geht, steigt der Ticketpreis im Schnitt um zehn Dollar", rechnete er vor.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LufthansaReisen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen