Mörtel konservativ

Lugner: Ärger über zu kurzes Kleid seiner Frau Simone

Für den großen Auftritt am 11. Juli in Mörbisch muss alles genau geplant sein. Auch die Rocklänge von "Bienchen" bestimmt der Baumeister.

Heute Entertainment
Lugner: Ärger über zu kurzes Kleid seiner Frau Simone
Richard Lugner hat genaue Vorstellungen, wie seine Simone in der Öffentlichkeit auftreten soll
Sabine Hertel

Am 11. Juli feiert Richard Lugner (91) sein Society-Comeback, nachdem er sich die letzten Wochen wegen eines angeknacksten Lendenwirbels in seiner Villa in Döbling schonen musste. Klar, dass da nichts dem Zufall überlassen werden darf, alles akribisch geplant sein muss. Sein Auftritt bei der "My Fair Lady"-Premiere in Mörbisch ist sein Sommer-Highlight. Immerhin hat er sonst alle Theater-Premieren, immerhin neun, abgesagt!

Vom bestellten Rollstuhl, in dem ihn seine Ehefrau Simone (42) kutschieren darf, wie Mörtel erzählt, bis hin zur Limousine für den perfekten Auftritt. Und dann gibt es da noch die Qual der Kleiderwahl. Er, "Bienchen" und seine tierischen Begleiterinnen des ehemaligen "Streichelszoos" müssen natürlich dementsprechend gestylt sein, darauf legt er großen Wert.

Homestory: So leben "Bienchen" und Richard Lugner

1/40
Gehe zur Galerie
    Simone "Bienchen" Reiländer  ist bei Richard Lugner eingezogen
    Simone "Bienchen" Reiländer ist bei Richard Lugner eingezogen
    Sabine Hertel

    "Ich habe beschlossen, mit Richard gemeinsam dieselbe Farbe zu tragen. Rot. Und die Anderen eine Andere. Nämlich Schwarz", erzählt Frau Lugner im Gespräch mit "Heute". Doch dann passierte das, womit wohl niemand gerechnet hat: "Mein Kleid war Richard aber zu kurz! Also musste ich ein anderes bestellen", lacht Simone.

    Im VIDEO: Rabe fischt Lugners Fische aus dem Teich

    Mörtel und "Bienchen" im Partnerlook

    Seit wann ist Mörtel denn so konservativ? "Ich nehme an, weil ich jetzt seine Frau bin. Da schaut Mann schon ein bissl anders drauf", versteht sie seine Bedenken. Gut, und jetzt? "Mein neues Kleid ist Dunkelblau mit Rosa – also tragen Richard und ich nun diese Farben."

    Für Mörtel und die Damen geht es dann gemeinsam nach Mörbisch: "Meine Schwester kommt zu mir, wir werden von daheim geholt. Ein paar kommen zur Lugner City und den Rest nehmen wir am Weg mit", ist alles bestens organisiert.

    BILDSTRECKE: VIP-Bild des Tages 2024

    1/203
    Gehe zur Galerie
      Hallöchen, Popöchen - Alessandra Ambrosio genießt das Leben am Strand.
      Hallöchen, Popöchen - Alessandra Ambrosio genießt das Leben am Strand.
      Instagram

      Auf den Punkt gebracht

      • Richard und Simone Lugner planen akribisch den großen Auftritt in Mörbisch am 11 Juli, nachdem er sich wegen eines angeknacksten Lendenwirbels erholen musste
      • Sie entscheidet sich, mit Richard die Farbe Rot zu tragen, aber sein Einwand bezüglich der Rocklänge ihres Kleides führt dazu, dass sie ein neues, dunkelblaues Kleid wählt
      • Alles ist bestens organisiert für den gemeinsamen Auftritt in Mörbisch
      red
      Akt.