Lugner rechnet im Urlaub mit Austrian Airlines ab

Richard Lugner hat wieder Traumwetter auf den Malediven.
Richard Lugner hat wieder Traumwetter auf den Malediven.Lugner
Nach einer Woche Regen hat Richard Lugner heute Traumwetter von den Malediven vermeldet – und kann sich jetzt wieder über andere Dinge aufregen.

Richard Lugner wusste schon gar nicht mehr, wohin mit seinem Frust. Der sündteure Luxus-Urlaub auf den Malediven fiel eine Woche lang ins Wasser – Dauerregen im Tropen-Paradies hatte sich auf das Gemüt des Baumeisters geschlagen. Nun vermeldet Lugner im Gespräch mit "Heute": "Wir haben hier Traumwetter! Maximal ein paar Wölkchen". Simma froh!

Lugner wettert gegen AUA

Richard Lugner sucht seine Sorgen demnach über den Wolken – die Austrian Airlines haben es ihm angetan. "Was die AUA da tut, ist ungeheuerlich!", ärgert sich Lugner gegenüber "Heute". "Sie verkauft streng verbotene Flugtickets. Ebenso die Bundesbahn. Da sollte Anschober nach üblicher Überlegungsphase einschreiten", appelliert Lugner an den Gesundheitsminister, und empfiehlt eine neue Verordnung. Hintergrund war ein Zeitungsartikel, der Lugner in die Pflicht nahm. Schließlich seien Urlaubsreisen nicht von den Corona-Ausnahmebestimmungen betroffen. Mörtel meint dazu, man hätte ihm das Ticket dann eben nicht verkaufen dürfen, wenn die Reise verboten sei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account cor, tha Time| Akt:
Richard LugnerAustrian Airlines

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen