Lugner-Stargast Ornella Muti ist in Wien gelandet

Italo-Ikone Ornella Muti ist am Dienstagnachmittag mit einem Privatjet in Wien-Schwechat gelandet. Nun geht es mit dem VIP-Shuttle in eine Hotel in der Innenstadt.
Baumeister Richard Lugner zieht für seinen heurigen Opernballgast Ornella Muti alle Register. Höchstpersönlich reiste er gemeinsam mit Tochter Jacqueline ("Jackie") mit einem Privatjet nach Genua, um die Leinwandikone der 1970er und -80er darin nach Wien zu kutschieren. Ein Wunsch Mutis, wie Lugner erklärte: "Sie ist keine Linienflüge mehr gewohnt". Am späten Nachmittag setzte die Maschine am Flughafen Schwechat auf.

Anstatt mit Mörtels Limousine ging es dann – ebenfalls auf Bestellung der Diva – mit einem Luxus-Shuttleservice in die Wiener Innenstadt, wo die 64-Jährige in einem hochpreisigen Hotel logieren wird. "Es ist zwar teuer genug, aber was bleibt mir übrig", hatte Lugner die spesenbehafteten Sonderwünsche im Vorfeld kommentiert.



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Mittwoch wartet bereits ein dichter Terminplan auf den Filmstar ("Die gezähmte Widerspenstige", "Gib dem Affen Zucker", "Flash Gordon"). Natürlich darf auch die obligatorische Autogrammstunde in der Lugner City nicht fehlen. Der Ball der Bälle geht dann erst am Donnerstag über die Bühne. Schon kurz darauf dürfte Ornella Muti Wien wieder den Rücken kehren und heim nach Bella Italia fliegen – mit dem Privatjet natürlich.

Opernballgäste von Richard Lugner



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsOperOpernballStaatsoperOrnella Muti