Lukaschenko gewinnt laut Prognosen Wahl in Weißrussland

Alexander Lukaschenko
Alexander Lukaschenkopicturedesk.com
Amtsinhaber Alexander Lukaschenko konnte laut offiziellen Prognosen die Präsidentschaftswahl in Weißrussland (Belarus) klar für sich entscheiden.

Laut der Prognose errang Lukaschenko 79,9 Prozent der Stimmen. Seine wichtigste Rivalin Swetlana Tichanowskaja kam demnach auf 6,8 Prozent.

Armee aufmarschiert

In der Hauptstadt Minsk ließ Lukaschenko am Wahltag die Armee anrücken, um seine Macht zu demonstrieren. Der 65-Jährige steht bereits seit mehr als einem Vierteljahrhundert an der Staatspitze Weißrusslands.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Eine unbestimmte Zahl der rund 6,8 Millionen Wahlberechtigten konnten bis 19 Uhr ihre Stimme nicht mehr abgeben. Wahlleiterin Lilija Jermoschina sagte am Abend, dass die Anzahl der Stimmzettel nicht ausreichte.

Bereits im Vorfeld der Wahl gab es zahlreiche Fälschungsvorwürfe. Als "fern jeder Realität" bezeichnete Tichanowskajas Sprecherin gegenüber der dpa das offizielle Ergebnis. Tichanowskaja werde keine Niíederlage anerkennen. "Es kann keine Anerkennung eines solchen Wahlergebnisses geben", so Anna Krasulina.

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen