Lust, Angst und Trieb: Tobias Moretti wird 60

Man sieht es ihm wirklich nicht an, aber am Donnerstag wird Schauspieler und Regisseur Tobias Moretti 60 Jahre alt. Auch der ORF feiert den Tiroler in den nächsten Tagen gebührend.

Wurstsemmerln ("Kommissar Rex") werden längst nicht mehr serviert, dafür aber Salzburger Nockerl: Ab 20.7. wirft sich Tobias Moretti als "Jedermann" wieder in die Festspiel-Schlacht: topfit, mit neuer Buhle und – als frisch gebackener Jubilar.

Der Tausendsassa, in deutschsprachigen Kino-, Theater- und TV-Produktionen omnipräsent, wird am Donnerstag 60 Jahre alt. Und nein, ihm sieht man die bewegte Vergangenheit wirklich nicht an. Der Mime, der seine Lust am Spiel aus einer "Mischung von Faszination, Angst und Überlebenstrieb" generiert, begann als Student an der Musikuni Wien, absolvierte in München seine Bühnenausbildung und startete ebenda seine Karriere.

In den 90ern "tirolerte" er sich als Zillertaler Bergbauernbub (Felix Mitterers "Piefke-Saga") in die TV-Annalen, ein Millionenpublikum erreichte er u.a. als Andreas Hofer in "Die Freiheit des Adlers" (2002). Neo-Burgtheater-Boss Martin Kusej machte Moretti im "Weibsteufel" am Residenztheater einst zum "jungen Grenzgänger" – und holt ihn ab Herbst fix nach Wien.

ORF 2 feiert den Schauspieler, Regisseur und Landwirt mit dem bildgewaltigen Drama "Wie Brüder im Wind" (10.7., 20.15 Uhr), "Geliebter Johann Geliebte Anna" (13.7, 9.50 Uhr) und "Endstation Wien" (13.7., 23.05 Uhr). (mado)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSwisscom-TVGeburtstagTobias Moretti

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen