Niederösterreich

Fast neuer Van der Bellen-BMW steht beim Autohändler

Ein 7er-BMW, angeblich von Präsident Van der Bellen, ist zu kaufen. Der erst ein Jahr alte Pkw kostet 85.000 €, vor einem Jahr noch fast 160.000 €.

Teilen
Der Luxus-BMW Baujahr 2019
Der Luxus-BMW Baujahr 2019
privat

Ein wahres Prachtstück ist der BMW 740Li XDrive Automatik, Baujahr 2019, schwarz: Die Ausstattungsliste (siehe Fotostrecke) ist schier endlos lang, 340 PS, innen nur feinstes Exklusivleder, die Laufleistung mit nicht einmal 6.000 Kilometern vernachlässigbar gering.

85.000 € statt 158.500 €

Und dieser Nobelhobel ist (bzw. war) jetzt bei einem renommierten Händler und übers Internet zu kaufen. Vorbesitzer laut Händler: Präsidentschaftskanzlei - Hofburg 1014 Wien, Präsident Van der Bellen. Der damalige Neupreis: 158.542 Euro. Jetzt ist der Edel-Bayrer fast um die Hälfte des Neupreises zu haben: um 84.990 Euro. Der Wagen ist selbstverständlich auch leasingfähig.

    Alexander Van der Bellen
    Alexander Van der Bellen
    APA

    "Leasing läuft nur ein Jahr"

    "Heute" fragte bei Pressestelle des Präsidenten nach: "Generell haben unsere Wagen einen Leasingvertrag über die Dauer eines Jahres. Dass es sich dabei um das Auto des Präsidenten handelt, ist uns nicht bekannt. Wir prüfen die Anzeige ganz genau."

    "Ist fix ein Hofburg-Auto"

    Doch "Heute" fragte auch direkt einen der beiden Chefs der anbietenden Firma (Anm.: Meyer/Hafner): "Wir bekommen die Wagen von der BMW-Bank und kaufen nie nach Vorbesitzer. In diesem Fall stellte sich erst dann heraus, dass es ein Pkw aus der Flotte des Präsidenten ist. Dass es sich um einen Wagen aus der Hofburg handelt, steht außer Frage – und auch im Typenschein. Außerdem hat dieser BMW eine Fahnenstange-Halterung am Wagen. Diese Standarte haben eben nur ganz wenige Pkw."

    5 Autos für VdB-Stab?

    "Meines Wissens nach hat der Präsident mehrere Wagen, ich glaube fünf. Und dass wir einen Präsidenten-Pkw gekauft haben, ist für uns nichts Außergewöhnliches. Denn wir kaufen immer wieder Wagen von Ministern und Staatsmännern. Derzeit fahren alle österreichischen Minister BMW, weil BMW eben den Auftrag erhalten hat", so Geschäftsführer Daniel Meyer.

    Übrigens: Nach nur zwei Tagen (Anm.: Anfrage war am Freitag 25.9. ) war der Luxusschlitten im Internet nicht mehr auffindbar (Stand Sonntag 27.9. um 14 Uhr MEZ) – möglich, dass er übers Wochenende verkauft wurde ...