Rote Unwetterwarnung nun für Wiener Neustadt

Wettervideo vom 31. Juli 2019.
Wettervideo vom 31. Juli 2019.
In mehreren Bundesländern gibt es Gewitteralarm. Tirol, Kärnten, die Steiermark, Salzburg, Niederösterreich und Wien sind laut Experten betroffen.
Am Mittwoch schien zwar zuerst in der Osthälfte noch zeitweise die Sonne, von Westen her breiten sich aber seit dem Nachmittag kräftige Schauer und Gewitter aus. Diese können speziell im Südosten kräftig ausfallen, trocken bleibt es am ehesten im Donauraum. Gegen 16.30 Uhr gab es Unwetterwarnungen für Wien und Umgebung, weite Teile Niederösterreichs, die Steiermark, Kärnten, Tirol und Salzburg. Bei mäßigem Westwind liegen die Höchstwerte von West nach Ost zwischen 20 und 30 Grad.

Eine rote Unwetterwarnung gibt es von 19.12 Uhr bis 20.42 Uhr für Wiener Neustadt und Umgebung. Im Gewitterbereich kommt es zu Starkregen, Hagel und Sturmböen. Die Ubimet-Unwetterzentrale warnt vor Überflutungen, Gewitterböen und Hagel.

Der Donnerstag startet mit vielen Wolken, aber meist trocken. Tagsüber lockert es auf und es wird zeitweise sonnig, vom Tiroler Alpenhauptkamm bis nach Kärnten und in der westlichen Obersteiermark gehen im Tagesverlauf ein paar Schauer und Gewitter nieder. Der anfangs im Osten noch lebhafte Nordwestwind flaut tagsüber ab, mit 23 bis 30 Grad wird es sommerlich warm.

Starker Regen am Freitag

Am Freitag regnet es im Bergland und im Süden von der Früh weg kräftig, lokal gehen auch Gewitter nieder. Ab Mittag geht der Regen in Schauer und einzelne Gewitter über, die im Laufe des Nachmittags von Westen her nachlassen. Zumindest gelegentlich zeigt sich auch die Sonne. Häufiger sonnig wird es am Bodensee und vom Flachgau bis zum Weinviertel, hier ist die Schauerneigung gering. Die Höchstwerte liegen zwischen 19 und 28 Grad.

Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!
Der Samstag gestaltet sich voraussichtlich wechselhaft. Im Norden und Osten ziehen immer wieder dichte Wolken mit ein paar Regenschauern durch, vereinzelt sind auch Gewitter dabei. Zwischendurch scheint auch hier die Sonne, freundlicher wird es von Vorarlberg und dem Tiroler Oberland bis Kärnten. Hier ist die Schauerneigung gering und die Sonne scheint zeitweise. Lebhafter Nordwestwind, maximal 19 bis 26 Grad.

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Gewittriges Wochenende

Am Sonntag wechseln an der Alpennordseite etwas Sonne und kompakte Wolken einander ab, vom Loferer Land bis in den Wienerwald fällt anfangs vereinzelt noch etwas Regen und tagsüber ziehen ein paar Schauer durch. Im Westen und Süden sowie im Burgenland scheint häufig die Sonne, am Nachmittag entstehen im südlichen Bergland einzelne Schauer und Gewitter. Anfangs weht im Osten noch mäßiger Nordwind, der tagsüber abflaut. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 28 Grad. (rfi)

So wird das Wetter am Sonntag
So wird das Wetter am Sonntag




Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsÖsterreichWetterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren