Mädchen überlebt 8-Meter-Sturz

In der 2100-Einwohner-Gemeinde Steinbach an der Steyr (Bez. Kirchdorf) gibt es derzeit nur ein Thema: Das Weihnachtswunder um die fünfjährige Jaqueline Domsky! Das Mädchen war Sonntag aus dem Badezimmerfenster im zweiten Stock acht Meter tief auf die hartgefrorene Wiese gestürzt - und ist bereits außer Lebensgefahr!
Die Freude über die neue Wohnung wird von der quälenden Sorge ums Kind überschattet: Anja Domsky (28) und Lebensgefährte Oliver S. (30) sind seit Tagen mit der Übersiedlung ins benachbarte Styria-Mehrparteienhaus in Steinbach an der Steyr beschäftigt. Sie wollten den Sonntag zum Möbelabbau nutzen und nur kurz Werkzeug aus dem Nachbarhaus holen. Die kleine Jaqueline schlief um sieben Uhr Früh scheinbar noch fest in ihrem Bettchen. Ein Irrtum.

Auf der Suche nach der Mutter kam das Mädchen auch ins Badezimmer, kletterte auf die Badewanne und öffnete den Fensterhebel. Sekunden später verlor Jaqueline das Gleichgewicht, stürzte bei der Außentemperatur von knapp 13 Grad unter Null kopfüber acht Meter tief auf die hartgefrorene Wiese an der Vorderfront des Wohnhauses. Eine Minute später entdeckte Anja Domsky ihr im Schnee kauerndes, weinendes Kind - Notarzteinsatz und Abtransport per Rettungshelikopter ins AKH Linz, wo entwarnt werden konnte: Rippenbrüche, keine Operation erforderlich!

Carlo Korosa
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen