Madonna als Queen of Po – Hintern überschattet Rede

Erst jubelten die Fans, dann rissen sie auch noch verstört die Augen auf: Madonnas Kehrseite stellte sie bei einem Überraschungsgig in den Schatten.
Die Polizeirazzien in New Yorks "Stonewall Inn" in der Christopher Streetführten 1969 zu den ersten Gayprides, und zum Beginn der Schwulen- und Lesbenbewegung, die seit Jahren mit der Regenbogenparade auch in Wien einen fixen "Feiertag" hat. LGBT-Ikone Madonna feierte das 50-Jahr-Jubiläum mit einem unangekündigten Gig.



Madonna am Mikro, Banda an der Gitarre

Plötzlich stand die Queen of Pop kurz nach Mitternacht mit ihrem 13-jährigen Sohn David Banda samt Gitarre auf der Bühne. Erst hielt sie eine Rede, dann sang sie zwei Songs, unter anderem Elvis Presleys "Can't Help Falling in Love".

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Vorhang auf für Madonnas Kehrseite

Überrascht waren die Fans nicht nur, weil sie mit ihrem Idol "Like a Prayer" grölen durften, sondern auch, als sich die 60-Jährige auf die Seite drehte. Der Auftritt ihres Hinterns stellte selbst Madonna in den Schatten.



Seitdem rätselt das Netz: Ist das rückwärtige Gebirge gepolstert oder hat das ein Beautydoc verbrochen?

Auf den sozialen Netzwerken trudelten auch sofort Fotos ein, die belegen sollen, dass Madonna den neuen/gepolsterten Hintern schon länger hat.

Ein Foto aus dem Jahr 2016 zeigt sie bei einem Auftritt mit Ariana Grande. Auch hier hat sie verdächtig viel Holz hinter der Hütte.





(lam)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. lam TimeCreated with Sketch.| Akt:
PeopleStarsMadonna

CommentCreated with Sketch.Kommentieren