Madonna mit emotionaler Rede über Feminismus

Am Wochenende wurde Madonna bei den Billboard Women in Music Awards als "Frau des Jahres" geehrt. In einer emotionalen Dankesrede brachte sie viele Dinge zur Sprache, gegen die Frauen im Showbusiness bis heute ankämpfen müssen. Dafür erhielt sie Standing Ovations.

Am Wochenende wurde bei den Billboard Women in Music Awards als "Frau des Jahres" geehrt. In einer emotionalen Dankesrede brachte sie viele Dinge zur Sprache, gegen die Frauen im Showbusiness bis heute ankämpfen müssen. Dafür erhielt sie Standing Ovations.
"Danke dafür, dass ihr die Fähigkeit ehrt, meine Karriere 34 Jahre lang im Angesicht von blankem Sexismus, Frauenfeindlichkeit, ständigem Bullying und gnadenloser Misshandlung zu führen", brachte sie die Probleme von Frauen in der von Männern dominierten Musikbranche zum Ausdruck.

In dieser Welt hätten männlich Künstler weit größere Freiheiten als ihre weiblichen Kollegen. "Rannte Prince nicht mit Fischnetz-Strumpfhosen, High Heels und Lippenstift auf der Bühne herum und zeigte dabei seinen blanken Arsch? Ja das tat er. Aber er war ein Mann!"

"Ich glaube, das kontroverseste, was ich je getan habe, war am Leben zu bleiben. Michael, Tupac, Whitney, Amy Winehouse. David Bowie. Sie alle sind von uns gegangen. Aber ich stehe noch hier. Ich bin eine der Glücklichen und weiß das jeden Tag aufs Neue zu schätzen", sprach sie über alle ihre Freunde und Bekannten, die durch AIDS, Drogen oder sonstwie zu früh aus dem Leben gerissen worden sind.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen