Mädchen-Killer wohnt nun neben Schulen und Kindergärten

Mehr als als 33 Jahre her: Colin Pitchfork bei seiner Festnahme durch die Polizei.
Mehr als als 33 Jahre her: Colin Pitchfork bei seiner Festnahme durch die Polizei.Science Photo Library / picturedesk.com
33 Jahre saß der Brite Colin Pitchfork wegen Mordes an zwei 15-Jährigen in Haft. Nun kommt er frei – und wohnt nur wenige Meter von Schulen entfernt. 

Mit Schiebermütze und Brille erkundigt der Doppelmörder sein neues Quartier, wie die britische "Daily Mail" berichtet. Der zweifache Kindermörder wurde demnach letzte Woche aus dem Gefängnis entlassen und in einem Wohnheim in Südengland der Nähe von drei Schulen und zwei Kindergärten untergebracht. Wo genau Pitchfork nun wohnt, geht aus dem Bericht nicht hervor. 

Er war immer wieder in seinem neuen Quartier gesichtet worden. Wie das Newsportal weiter berichtet, soll der auf Bewährung freigelassene Mörder eine elektronische Fussfessel tragen. So kann ihn die Polizei jederzeit orten.

Vor allem für die Angehörigen seiner Opfer ist die Freilassung ein Hohn. Rebecca Eastwood, die Schwester von Pitchforks erstem Opfer Lynda Mann, sagt: "Warum wurde er in der Nähe von Schulen und Kindergärten untergebracht? Ich hoffe nur, dass die Bilder bedeuten, dass die Leute jetzt wissen, dass sie auf der Hut sein müssen."

Kath Eastwood denkt jeden Tag an ihre Tochter Lynda zurück. Hier im Jahr 1992.
Kath Eastwood denkt jeden Tag an ihre Tochter Lynda zurück. Hier im Jahr 1992.Science Photo Library / picturedesk.com

Auch die Mutter seines zweiten Opfers meldete sich zu Wort. "Dieser Mann sollte nicht die gleiche Luft atmen wie wir. Er sollte nicht wieder durch die Strassen gehen", so die klare Meinung von Barbara Ashworth.

Erster Mörder der mittels DNA-Beweisen überführt wurde

Im Jahre 1988 wurde Colin Pitchfork wegen der Vergewaltigung und Ermordung zweier junger Mädchen in Naroborough im Bezirk Leicestershire zu zweifacher lebenslanger Haft verurteilt. Die Mädchen Lynda Mann und Dawn Ashworth waren bei ihrer Ermordung in den Jahren 1983 und 1986 beide fünfzehn Jahre alt. Pitchfork ist der erste Mann, der mittels DNA-Beweisen als Täter hatte überführt werden konnte.

Nun beschloss der zuständige Bewährungsausschuss seine Freilassung: "Nach Berücksichtigung der Umstände seiner Straftat, der Fortschritte in der Haft und der bei der Anhörung vorgelegten Beweise war das Gremium davon überzeugt, dass Herr Pitchfork für die Freilassung geeignet ist", heißt es. Mehr als 1100 Seiten mit Informationen und Aussagen über den heute 61-Jährigen wurden von dem Gremium gesichtet. Dazu kamen Aussagen von Bewährungshelfern und -helferinnen, der Polizei und Psychologen und Psychologinnen.

Die spektakulärsten Kriminalfälle Österreichs zum durcklicken findest du unten

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
MordKinderGroßbritannienTodesfallEnglandVerbrechen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen