Mädchen soll von Hortbetreuer missbraucht worden sein

Der Prozess fand in Wiener Neustadt statt.
Der Prozess fand in Wiener Neustadt statt.Fritz Schaler
Heikler Prozess gestern in Wr. Neustadt: Ein junger Hortbetreuer soll eine Sechsjährige missbraucht haben. Der Angeklagte beteuerte seine Unschuld.

Sensibler Prozess am Montag am Landesgericht Wr. Neustadt: Ein junger Mitarbeiter eines Hortes einer Volksschule in NÖ soll eine damals 6-Jährige im Jahr 2017 missbraucht haben.

Verletzungen

Beim Einkaufen mit der Mutter im Februar 2020 hatte das Mädchen den Betreuer gesehen und sich panisch hinter der Mutter versteckt. Der Fall kam schließlich ins Rollen, bei einer Untersuchung im Herbst wurden bereits verheilte - mindestens ein halbes Jahr alte – Verletzungen bei der Schülerin festgestellt.

"So leicht sitzt man hier auf der Anklagebank. Ich habe immer auf Distanz geachtet, vor allem was körperlichen Kontakt mit Kindern betrifft", behauptete der Angeklagte beim Prozess, der auch am zweiten Tag ("Heute" berichtete über Tag 1) großteils unter Ausschluss stattfand.

Gutachten

Zeugen wurden gehört. Nun soll ein Gutachter die Glaubwürdigkeit der Aussagen des Kindes prüfen. Es wurde vertagt, es gilt die Unschuldsvermutung.

Anwalt Christian Stocker
Anwalt Christian StockerTrimmel Sascha
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
Sexueller MissbrauchKinderProzess

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen